Ergänzungskurse

Ergänzungskurse runden die Shiatsuausbildung ab, können aber bis auf die Abschlusskurse auch einzeln belegt werden.
Für die 3-jährige Shiatsu-Ausbildung braucht es insgesamt 12 Ergänzungskurse, darin müssen mindestens ein Supervisionskurs und die beiden Abschlusskurse enthalten sein.
Die restlichen neun Ergänzungskurse können nach individuellen Bedürfnissen ausgewählt werden, wobei sich das Angebotsspektrum von Jahr zu Jahr mehr oder weniger ändert. Rund um die Anmeldung für die Ergänzungskurse -vor allem im Rahmen der Pauschale E- gibt es einige Regelungen zu beachten, die unter den Anmelde- und Teilnahmebedingungen nachzulesen sind.

Das Konzept der Ergänzungskurse kann der individuellen Ausbildung eine persönliche Note geben. Wer viel Wert auf Technik und Praxis des Shiatsu legt, wählt mehr Kurse aus dem Bereich „noch mehr Shiatsu“ aus. Die Wandlungsphasenkurse geben auf spielerische Art einen Einblick in eine spezielle Hintergrundphilosophie. Andere interessiert mehr, wie Shiatsu mit anderen Methoden kombiniert werden kann. Dazu zählt auch die Energie-Massage, die aber wegen des Umfangs und der speziellen Stellung innerhalb der Shiatsu-Schule Kreuzberg als eigener Bereich dargestellt wird. Auch für InteressentInnen, die ihr Wissen über Theorie und Diagnose erweitern wollen, ist gesorgt. Im Bereich „Do it yourself“ sind Methoden zu finden, mit denen sich Shiatsu-Gebende selbst fit halten können, auch als Ausgleich gedacht. Letztendlich gibt es noch die Abschlusskurse für die AbsolventInnen der 3-jährigen Shiatsu-Ausbildung am Ende des dritten Jahres.

Buchungszeitraum 2022 im chronologischen Überblick

Hier die bisher feststehenden Kurstermine 2022. Weitere werden sukzessive ergänzt, soweit es die Corona-Situation zulässt.

Datum von-bis Tag(e)  Uhrzeit Kurstitel
03.06.2022
04.06.2022
Freitag 18-22h &
Samstag 10-17.30h
Abschluss-Kurs Teil 1
05.06. / 06.06.2022 So / Mo 10.00-17.00h Abschluss-Kurs Teil 2

Buchungszeitraum 2021 im chronologischen Überblick

Hier die bisher feststehenden Kurstermine 2021. Weitere werden sukzessive ergänzt, soweit es die Corona-Situation zulässt.

Datum von-bis Tag(e)  Uhrzeit Kurstitel
07.05.-09.05.2021 Fr-So 17:00-21:00h Shiatsu für Schwangere (Basics)
15.05./16.05.2021 Sa/So 09:30-16:30h Palpation und weitere Osteopathische Techniken integriert in die Shiatsu Behandlung
20.05.-10.06.2021 4-mal Do 18:00-21:00h Segment spezial Teil 1
04.06.-06.06.2021 Fr-So 19:00-22:00h Optimierung von Positionswechseln
17.06.-01.07.2021 3-mal Do 19:00-22:00h MBSR-Training – Einführung
25.06.-27.06.2021 Fr-So 18:00-20:30h Supervision
08.07.-22.07.2021 3-mal Do 19:00-22:00h Segment spezial Teil 2
10.07./11.07.2021 Sa/So 09:30-16:30h Energie-Massage –  Einführung
24.07./25.07.2021 Sa/So 09:30-16:30h systemisches Aufstellen
10.09.-12.09.2021 Fr-So 18:00-22:00h Shiatsu auf der Liege – Einführung
25.08.-08.09.2021 3-mal Mi 19:00-22:00h  Segment spezial Teil 1
03.09.-05.09.2021 Fr-So 18:30-21:00 Supervision
15.09.-29.09.2021 3-mal Mi 19:00-22:00h  Segment spezial Teil 2
14.10./21.10.2021 2-mal Do 19:00-21:30h Supervision
17.11./24.11.2021 2-mal Mi 19:00-21:30h Supervision

Buchungszeitraum 2020 im chronologischen Überblick

Dieser Buchungszeitraum trifft zu für Anmeldungen zur Pauschale E der Grundausbildung 2020 (deutsch und englisch), der Aufbaustufe I 2020 und der Aufbaustufe II 2020 sowie für Einzelanmeldungen bzw. Anmeldungen von Ergänzungskursen im Paket.

 

Datum von-bis Tag(e)  Uhrzeit Kurstitel
31.01.-02.02.2020 Fr-So 17:30-21:00h Shiatsu auf der Liege – Einführung
20.02.-12.03.2020 4-mal Do 19:00-22:00h Energie-Massage – Einführung
06.03.-08.03.2020 Fr-So 17:00-21:00h Diagnose in Verbindung von Shiatsu und Osteopathie
neue Termine nach Corona-Pause:
19.07.-25.07.2020
Shiatsu-Urlaub
wird in diesem Jahr für bis zu 3 Ergänzungskurse anerkannt!
09.08.-15.08.2020
Shiatsu-Urlaub
wird in diesem Jahr für bis zu 3 Ergänzungskurse anerkannt!
27.08.-10.09.2020 3-mal Do 19:00-22:00h Segment spezial Teil 4
04.09./05.09.2020 Fr/Sa 19:00-21:30h Supervision
22.09./23.09.2020 Di/Mi 19:00-21:30h Supervision
24.10./25.10.2020 Sa/So 18:00-22:30h Shiatsu auf dem Stuhl
29.10.-12.11.2020 3-mal Do 19:00-22:00h systemisches Aufstellen
31.10./01.11.2020 Sa/So 19:00-21:30h Supervision
04.11.-25.11.2020 4-mal Mi 19:00-22:00h Bondage-Shiatsu
13.11.-15.11.2020 Fr-So 18:00-22:00h Osteopathische Techniken integriert in die Shiatsu Behandlung
19.11.-03.12.2020 3-mal Do 19:00-22:00h Segment spezial Teil 3
04.12.-06.12.2020 Fr-So 18:00-22:00h Bondage-Shiatsu
07.05.-09.05.2021
(wegen Corona geändert!)
Fr-So 18:00-22:00h Shiatsu für Schwangere (Basics)
???
(wegen Corona geändert!)
Fr-So 18:00-22:00h Palpation und weitere Osteopathische Techniken integriert in die Shiatsu Behandlung
24.04./25.04.2021
(wegen Corona geändert!)
Sa/So 09:30-16:30h Segment spezial Teil 2
12.03.-14.03.2021 Fr-So max. 18:00-22:30h Abschlusskurs Teil 1
19.03.-21.03.2021 Fr-So max. 18:00-22:30h Abschlusskurs Teil 2

Buchungszeitraum 2019 im chronologischen Überblick

Dieser Buchungszeitraum trifft zu für Anmeldungen zur Pauschale E der Grundausbildung 2019 (deutsch und englisch), der Aufbaustufe I 2019 und der Aufbaustufe II 2019 sowie für Einzelanmeldungen bzw. Anmeldungen von Ergänzungskursen im Paket.

Datum von-bis Tag(e)  Uhrzeit Kurstitel
11.01.-13.01.2019 Fr-So 17:00-21:30h Psychotherapeutische Aspekte im Shiatsu
08.03.-10.03.2019 Fr-So 17:00-21:00h Funktionale Techniken aus der Osteopathie
14.03.-04.04.2019 Do 19:00-22:00h Punktelokalisation & Massage 1. Teil (Lu/Bl/Dü/Lb)
Last-Minute-Preis: 45 €
29.04.-13.05.2019 Mo 19:00-22:00h Hilfsmittel im Shiatsu
10.05.-12.05.2019 Fr 19-22h Sa/So 17-21h Segment Spezial 1. Teil
24.05.-26.05.2019 Fr 19-22h Sa/So 17-21h Segment Spezial 2. Teil
22.06.-23.06.2019 Sa/So 09:30-16:30h Punktelokalisation & Massage 2. Teil (He/Gb/Di/Ni)
12.09.-26.09.2019 Do 19:00-22:00h TCM – Einführung in die Grundbegriffe
13.09.-15.09.2019 Fr 19-22h Sa/So 18-21h MBSR-Training – Einführung
20.09.-22.09.2019 Fr-So 19:00-21:30h Supervision
Pilates für Shiatsukas musste leider abgesagt werden!
18.10.-20.10.2019 Fr-So 18:00-21:00h Akupressur bei Stress
24.10.-07.11.2019 Do 19:00-21:30h Supervision
13.11.-27.11.2019 Mi 19:00-22:00 Energie-Massage für Segmente
24.01.-26.01.2020 Fr-So ca. 17:00-21:45h Abschlusskurs Teil 1
31.01.-02.02.2020 Fr-So 17:30-21:00h Shiatsu auf der Liege – Einführung
28.02.-29.02.2020 Fr-Sa ca. 17:00-20:00h Abschlusskurs Teil 2
20.02.-12.03.2020 Do 19:00-22:00 Energie-Massage – Einführung

Bondage-Shiatsu

Unter „Bondage“ verstehen wir im Rahmen dieses Kurses die Verwendung eines Seiles im weitesten Sinne. Das Seil kann Hilfsmittel für klassische Shiatsu – Techniken sein, es kann eine Fülle von sensorischen Sensationen im Körper erzeugen und mit einem Seil kann man fesseln. Mit dem Fesseln ist das eine komplexe Angelegenheit. Unweigerlich stehen damit die Themen Bewegungsfreiheit & Fixierung, Vertrauen & Kontrollabgabe, Fürsorge & Geborgenheit im Raum. Im Kurs werden wir uns langsam an diese Themen herantasten und zuerst die Handhabung des Seiles und grundlegende einfache Techniken des Bondage lernen. Wir werden herausfinden, wie wir Bondage den Prinzipien von Shiatsu folgend praktizierren können, bzw. wie ein Seil unsere Shiatsu – Praxis bereichern kann.
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Seile werden gestellt. Eigene Seile sind gern gesehen, aber keine Voraussetzung.

Der Lehrer René Zechmeister ist Absolvent der 3-jährigen Shiatsu-Ausbildung der Shiatsu-Schule Kreuzberg.

Termine

1. Kurs:

Termin im Herbst / Winter 2021 in Planung

Voraussetzung: Shiatsu-Kenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Energie-Massage Einführung

Der Schlüssel für das sich Fallenlassen in tiefe heilsame Entspannung liegt in der Kunst, die gleitenden Hände gelöst an die Haut sich anschmiegen zu lassen und die Bewegungen sanft aus dem Hara zu übertragen. Die Liege eignet sich besonders gut,  auf der geölten Haut das Körpergewicht wohldosiert einzusetzen. Flächige und punktuelle Streichungen meist in der Richtung von Yin und Yang und den Meridianen, Punktstimulationen wie im Shiatsu sowie wohltuende Griffabfolgen und Mobilisationen an gewünschten Körpersegmenten lassen eine genussvolle Massage entstehen.

Je nach Bedarf kann die Massage vor allem durch Variation der Dauer,  des Tempos und der Druckstärke mehr Richtung Tiefenentspannung mit nachhaltiger Wirkung oder mehr Richtung Anregung mit kurzfristigem Energiegewinn gestaltet werden.

Die Energie-Massage wurde an dieser Schule aus Elementen des Shiatsu, der Shiatsu-Philosophie, der Yin-Yang Massage und der Klassischen Massage entwickelt.

Mitzubringen sind ein Spannbettlaken, ein normales Bettlaken, geruchsneutrales Massageöl (nicht ätherisch!), ein kurzärmliges Oberteil (wir massieren auch mit den Unterarmen!) und etwas Küchenrollenpapier.

Termine

10.07. / 11.07.2021

Sa / So je 09:30-16:30h

Voraussetzungen: keine

MBSR-Training (Einführung) 

MBSR steht für „Mindfulness-Based Stress Reduction“ und ist ein von Jon Kabat-Zinn im medizinisch-therapeutischen Kontext entwickeltes Achtwochen-Intensiv-Programm zur Stressbewältigung. Kernpunkt des Programms ist die systematische Schulung von Achtsamkeit (mindfulness) – eine offene, nicht wertende Grundhaltung gegenüber allem, was im Moment wahrgenommen wird. Durch die gezielte Lenkung und Fokussierung von Aufmerksamkeit verbessert sich – mit etwas Übung – der Umgang mit stressauslösenden Faktoren (z.B. schwierigen Gefühlen, Emotionen, Gedanken, Empfindungen, schmerzhaften Erfahrungen, Konflikte und Ereignisse), was durch zahlreiche Studien bestätigt wird.

Dieser Einführungskurs in das Trainingsprogramm MBSR vermittelt die Basics der Achtsamkeitsmeditation und ist eine Einladung in ganz persönlicher Weise zu entdecken, wie die Praxis der Achtsamkeit zu allen Aspekten des Lebens Bezug hat. Themen des Kurses sind Meditationen fernöstlicher Herkunft und Übungen zur Körperwahrnehmung im Gehen, Stehen, Sitzen und Liegen, die zur eigenständigen Anwendung im Alltag motivieren. Die verschiedenen Achtsamkeitsmethoden wechseln sich mit Reflexionsrunden, Feedback zu wesentlichen Themen und Vertiefungsimpulsen ab. Es entsteht Raum, in dem sich die Eigenwahrnehmung differenzieren kann, sich neue Sichtweisen entwickeln können und sich der Zugang zu neuen Ressourcen öffnet.

Termine

17.06.2021-01.07.2021

3-mal Do 19:00-22:00h

Osteopathie für Shiatsu-Praktiker*innen

Palpation und weitere Osteopathische Techniken integriert in die Shiatsu Behandlung

Wieder sollen Konzepte und Techniken zu Behandlung aus der Osteopathie vorgestellt und geübt werden, die sich schlüssig in eine Shiatsu-Behandlung integrieren lassen, möglichst ohne die Prinzipien des Shiatsu zu verlassen. Diese Techniken werden sich wie im letzten Kurs zum Teil auf Symptome beziehen , die häufig von Klienten angesprochen werden, zum Teil auf palpatorische Ergebnisse. Auch diese zielgerichtete Palpation wird Fokus in diesem Kurs sein. Für Wiederholer meiner Kurse wird manches Wiederholung bzw. Vertiefung sein, vieles aber auch neu.

Termine

15.05. – 16.05.2021
Sa/So  09:30-16:30h

Voraussetzung: keine

 

frühere Kurse:

Osteopathische Techniken integriert in die Shiatsu Behandlung

Dieser Kurs baut optimal auf dem Kurs „Diagnose in Verbindung von Shiatsu und Osteopathie“ auf, ist aber auch unabhängig davon buchbar. Hier sollen Konzepte und Techniken zu Behandlung aus der Osteopathie vorgestellt und geübt werden, die sich schlüssig in eine Shiatsu-Behandlung integrieren lassen, möglichst ohne die Prinzipien des Shiatsu zu verlassen. Während meines Osteopathie-Studiums hat die Shiasu-Philosopie, wie ich sie in der Shiatsu-Schule Kreuzberg gelernt habe immer einen Leitfaden gebildet, wie ich mit Osteopathie arbeiten möchte und dazu gedient, nicht den Fokus auf den Menschen zu verlieren bei all den Techniken, die oft den Blick auf die Probleme eines Patienten lenken. Damit soll auch ein besonderer Fokus dieses Kurses die Diskussion dieser Prinzipien sein. Ich möchte mit Euch Techniken aus dem Shiatsu und der Osteopathie vergleichen und im Idealfall eine Synthese erreichen.

Termine

13.11.2020-15.11.2020
Fr-So  18:00-22:00h

Voraussetzung: keine

Diagnose in Verbindung von Shiatsu und Osteopathie

So  wie es im Shiasu Diagnosemittel wie die Hara-Diganose, Yu-Punkte, die Betrachtung der ganzen Person und einiges mehr gibt, bietet die Osteopathie eine ganze Reihe von Verfahren, um Disfunktionen zu finden und diese in Zusammenhang zueinander zu stellen. Auch in der Osteopathie geht es dann darum, die Person zu behandeln und nicht die Beschwerden aber eine klare Diagnose dessen, „was nicht im Gleichgewicht ist“ bietet einen guten Ansatz, der Behandlung einen roten Faden zu verleihen und einen sinnvollen Fokus zu setzten. In diesem Kurs wollen wir vor allem Techniken zur Diagnose aus der Osteopathie betrachten und üben, die sich auch potentiell in eine Shiatsubehandlung integrieren lassen.

Termine

06.03.2019-08.03.2020
Fr-So  17:00-21:00h

Voraussetzung: keine

zur Person

Hagen Schröter, der den Kurs leitet hat 2009 begonnen Akkupunktur nach der TCM und Ohrakkupunktur zu lernen. 2013 hat er die Heilpraktikerprüfung abgelegt, 2018 seine Shiatsuausbildung an der Shiatsu-Schule Kreuzberg abgeschlossen und 2020 den Abschluss in Osteopatie an der Osteopathie Schule Deutschland gemacht..

Funktionale Techniken aus der Osteopathie (2019)

In der Osteopathie kann man grundsätzlich zwei Strömungen unterscheiden. Der strukturelle Ansatz bedarf einer sehr genauen Diagnose, um die Dysfunktion klar zu bestimmen und dann entsprechend zielgerichtet zu manipulieren. Die richtige Diagnose dafür ist schwierig und die Manipulation widerspricht der Shiatsuphilosophie.

Der funktionale Ansatz in der Osteopathie dagegen lässt sich sehr gut mit der Shiatsupraxis verbinden. Funktionale Techniken gehen nicht gegen den Widerstand einer Dysfunktion vor sondern lösen die selbe auf, in dem sie das Gewebe in die freiste, bequemste Position bringen.

Dieses Prinzip wird in diesem Kurs in Bezug auf verschiedene funktionelle Techniken aus der Osteopathie erläutert. Ein Teil des Kurses wird sein, den Wirkmechanismus dieser Techniken zu beleuchten und dazu ein grundlegendes Hintergrundwissen zu vermitteln. Dann werden wir diese Techniken in verschieden Bereichen exemplarisch anwenden. Ein besonderer Fokus dabei wird es sein zu lernen, die Freiheit im Gewebe zu finden und die Zeichen zu palpieren, die anzeigen, dass ein Gewebe sich löst. Die Techniken stammen aus der Cranio-Sacralen Therapie, dem Balanced Ligamentous Tension, der General Osteopathic Treatment und aus Faszientechniken.

Termine

08.03.2019-10.03.2019
Fr-So  17:00-21:00h

Voraussetzung: keine

Segment Spezial

Im Vergleich zum Basisunterricht werden in vier Teilen noch mehr – um nicht zu sagen alle möglichen – Segmente des Körpers behandelt. Dabei steht auch mehr Zeit zur Verfügung für verschiedene Behandlungspositionen je Segment, Technikvarianten und -tricks, Optimierung der Körperhaltung und Vermittlung der angemessenen und effektiven Anwendung. Zudem erweisen sich Kurse, die ganz frei von Meridianlernen und anderen theoretischen Inhalten sind, sowohl als überaus entspannend, als auch spannend und lustvoll.

Teil 1: Kopf / Gesicht / Ohren / Nacken / Oberarm / Oberschenkel
Teil 2: Rücken / Schultergelenk / Schulterhöhe / Schulterblatt / Kreuzbein / Gesäß
Teil 3: Fuß und Fußgelenk / Hand und Handgelenk / Unterschenkel / Knie / Unterarm / Ellbogen
Teil 4: Brust / Brustkorb / Hara / Becken / Hüftgelenk

ACHTUNG: Jeder Teil kann auch einzeln belegt werden! Die 4 Teile bauen NICHT aufeinander auf.

Termine

Segment Spezial Teil 1

25.08.-08.09.2021
mittwochs 19:00-22:00h

Voraussetzung: abgeschlossene Shiatsu-Grundausbildung, im Ausnahmefall begonnene Grundausbildung

Segment Spezial Teil 2

15.09.-29.09.2021
mittwochs 19:00-22:00h

Voraussetzung: abgeschlossene Shiatsu-Grundausbildung, im Ausnahmefall begonnene Grundausbildung

Segment Spezial Teil 3

19.11.2020-03.12.2020 (beendet)
3-mal Do 19:00-22:00h

Voraussetzung: abgeschlossene Shiatsu-Grundausbildung, im Ausnahmefall begonnene Grundausbildung

Segment Spezial Teil 4

27.08.2020-10.09.2020 (beendet)
3-mal Do 19:00-22:00h

Voraussetzung: abgeschlossene Shiatsu-Grundausbildung, im Ausnahmefall begonnene Grundausbildung

Shiatsu auf dem Stuhl

Shiatsu auf dem tragbaren Behandlungsstuhl (Einführung)

Manche Klienten schwärmen: “Das ist ja noch bequemer als auf dem Boden!“

In der Tat besitzt die Position auf dem tragbaren Stuhl ein enormes Entspannungspotential, entlastet die Wirbelsäule, ist gelenkschonend und man fühlt sich sehr geschützt. Insbesondere Personen mit Beschwerden im Nacken-/Schulterbereich und am unteren Rücken erfahren im Vergleich zu den Rücken-, Bauch- bzw. Seitenlagen am Boden Erleichterung. Somit bietet der Stuhl für KörpertherapeutInnen eine interessante Alternative. Benutzt wird der in den USA entwickelte, weltweit am meisten ausgereifte Behandlungsstuhl Portal Pro.

Besonders geeignet ist diese Arbeit für Shiatsu-Interessierte, die sich wegen Problemen beim Sitzen bzw. Bewegen am Boden eine entspanntere Alternative wünschen.

Bei diesem Ergänzungskurs handelt es sich um eine Einführung mit den Schwerpunktinhalten: Grundphilosophie, -technik, Stuhlaufbau und -einstellung. Bei Bedarf werden auch eine Grundstufen- bzw. Professional-Ausbildung angeboten.

Termine

kein Kurs in 2021

Voraussetzung: keine (Shiatsu-Einführungskurs wäre günstig)

 

Shiatsu auf der Liege - Einführung

Shiatsu auf der Liege, das auch als mobile Anwendung möglich ist, kann vor allem für älteres Klientel bequemer und komfortabler sein. Auch Praktiker/innen und Therapeut/innen mit Knie-, Hüft- oder Rückenproblemen verbessern ihre Arbeitssituation zum Teil sehr deutlich.

In diesem Einführungskurs werden die grundsätzlichen Unterschiede in der Durchführung der Techniken im Vergleich zum Boden-Shiatsu erklärt und geübt. Außerdem werden die Einschränkungen aber auch die Erweiterung der Möglichkeiten durch die Liege beispielhaft geklärt bzw. ausprobiert.

Termine

07. / 08.08.2021
Sa / So je 09:30-16:30h

Voraussetzung: keine

Shiatsu für Schwangere (Basics)

Text in Arbeit

Termine

07.05.-09.05.2021 (beendet)
Fr-So 18:00-22:00h

Supervision

ACHTUNG! Während der „Corona-Zeit“  können Pro Kurs-Block nur 4 Schüler*innen und 2 Gäste teilnehmen. Egal aus wievielen Blöcken ein Kurs besteht, alle Schüler*innen müssen genau bei 2 Blöcken anwesend sein, 1-mal zum Zuschauen und Feedback geben und 1-mal um selbst Shiatsu zu geben. Dabei müssen sich die Schüler*innen zu dem Block, an dem sie mit Shiatsu-Geben dran sind, den Gast selbst mitbringen! Die Schulleitung legt fest, wer bei welchen Blöcken anwesend sein muss! Bei Anmeldung können von Schüler*innenseite dazu Wünsche geäußert werden. Grundsätzlich sollten sich aber alle die gesamten Zeiten freihalten!

Neben den beiden Abschlusskursen ist die Supervision der einzige Pflichtkurs unter den möglichen Ergänzungen der 3-jährigen Ausbildung. Es ist auch der einzige Ergänzungskurs, der bei mehrfacher Teilnahme auch mehrfach gezählt werden kann bei der Erfüllung der Bedingung von mindestens zwölf absolvierten Kursen als Voraussetzung für die Zertifizierung.

Alle Teilnehmenden behandeln im Rahmen dieses Kurses eine fremde Person unter Beobachtung von Mitschüler/innen und der Lehrperson. Es finden maximal drei (Corona / 2) Behandlungen gleichzeitig statt, die inkl. Vorgespräch, berührendem Teil, Nachspüren und möglichem Nachgespräch maximal 60 Minuten dauern darf. Im Anschluss wird eine Behandlung nach der anderen besprochen, dabei haben zuerst die Shiatsu-gebenden, dann die Nehmenden, die zuschauenden Mitschüler/innen und zuletzt die Lehrperson das Wort. Wichtiger Teil des Unterrichts ist es auch, sich in der konstruktiven Formulierung von Feedback zu üben, in der es unter anderem darum geht, auch Negatives positiv auszudrücken ohne die Unwahrheit zu sagen.

In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass einzelne Teilnehmende ein zweites Mal behandeln dürfen.

ACHTUNG! Das ist der einzige Kurs, bei dem Zuspätkommen zum Ausschluss führen kann. Wenn die Behandlungen beginnen (spätestens 15 Minuten nach Unterrichtsbeginn, aber manchmal auch früher) wird die Klingel abgestellt, damit die Atmosphäre nicht mehr gestört werden kann.

Voraussetzung: begonnene Shiatsu-Grundausbildung, aber mindestens 1 Supervisionskurs muss während der beiden Aufbaustufen absolviert werden, wenn ein zertifizierter Abschluss angestrebt wird.

Termine

Kurs 1
25./26./27.06.2021
Fr/Sa/So, 18:00-20:30h

Kurs 2
03./04./05.09.2021
Fr/Sa/So, 18:30-21:00h

 

systemisches Aufstellen

„/Nicht am Wissen liegt es, wenn einer auf dem Weg stehen bleibt und nicht mehr weiter will. Denn er sucht Sicherheit, wo Mut verlangt wird, und Freiheit, wo das Richtige ihm keine Wahl mehr lässt. Und so dreht er sich im Kreis. Der Lehrer aber widersteht dem Vorwand und Schein. Er sucht die Mitte und dort gesammelt wartet er, ob ihn vielleicht ein „Wort“ erreicht, das wirkt.“ /(Bert Hellinger)

Die systemische Aufstellungsarbeit zeigt, dass wir eingebunden sind in Kräfte, die sich dem reinen Intellekt entziehen, die weit über unsere Persönlichkeitsebene hinausreichen und die im Verborgenen auf unser Verhalten und Sein Einfluss nehmen. Wir merken immer wieder, dass wir schicksalhaft eingebunden sind in die Systeme, in denen wir leben. In unseren Beziehung und Bindungen wirken Ordnungen, die sich sowohl in unseren Gewissensbewegungen offenbaren als auch durch ihre Wirkung. Wer um diese Wirkungen weiß, der kann die Grenzen des Gewissens durch Einsicht übersteigen. Diese Einsicht weiß, wo die Grenzen blenden, löst, wo das Gewissen bindet, hemmt, wo das Gewissen treibt, handelt, wo das Gewissen lähmt, und liebt, wo das Gewissen trennt.

Ziel von Systemaufstellungen ist das Sichtbarmachen und Erfahren noch nicht erkannter, unbewusster Phänomene, die auf unsere Beziehungsstrukturen, auf Dynamiken, Bewegungen und Rhythmen unseres Lebens einwirken. Dabei kann ein System eine Familie oder eine Organisation sein, ein Mensch mit seinen inneren Anteilen, ein Symptom, Fragestellungen zu bestimmten Themen uvm. Letztendlich kann fast alles aufgestellt werden, wo Fragen beschäftigen.

Dieser Kurs gewährt einen ersten Einblick in die Grundlagen, die Philosophie und die Arbeitsweise der phänomenologisch-systemischen Aufstellungsarbeit, die in Gruppen und im Einzelsetting zur Anwendung kommt. Pragmatisch werden innerhalb einfacher Partner- und Gruppenübungen erste Erfahrungen im Vorgehen gesammelt. Reflexions- und Feedback-Phasen fundieren das Erlebte theoretisch. Es werden Gemeinsamkeiten zwischen der Aufstellungsarbeit und Shiatsu herausgearbeitet mit dem Ziel, die neu gewonnenen Impulse für sich selbst zu nutzen, sie eigenständig zu vertiefen und in die eigene Shiatsupraxis einfließen zulassen. Dabei wird der„phänomenologischen Haltung“ des Therapeuten besondere Aufmerksamkeit geschenkt, die sich in der Einstellung zeigt, dass man

  • den Menschen offen und vorbehaltlos begegnet,
  • dem zustimmt, was ist und was sich zeigt,
  • Distanz wahrt in dem Sinne, dass man sich einfühlt und gleichzeitig zentriert bleibt, sich nicht hineinstürzt, dass heißt durchlässig ist, wie eine Membran,
  • schaut was hilft und auch ausprobiert was hilft ohne helfen zu wollen,
  • sich einem größeren Zusammenhang aussetzt ohne Anspruch darauf diesen zu verstehen,
  • sich den Phänomenen aussetzt und abwarten, ob sich etwas verdichtet und in Bewegung kommt,
  • wahrnimmt, ob etwas im Fluss und Einklang ist oder nicht
  • Unschärfen zulässt, mit denen man arbeiten kann
  • und vieles mehr

Aufstellungen bieten Menschen in beratenden, begleitenden, therapeutischen und lehrenden Berufen eine hoch wirksame und effiziente Methode, die den jeweiligen Arbeitskontext erweitert und bereichert.

Termine

22.04.-06.05.2021 (beendet)
3-mal Do 19:00-22:00h

Shiatsu und Urlaub 2020

In diesem Jahr können sich Schüler*innen ausnahmsweise die Teilnahme an einem Shiatsu und Urlaubs-Kurs als Ersatz für bis zu 3 Ergänzungskursen anerkennen lassen. Bei voller Bezahlung der Pauschale E (bei Einmalzahlung 1.075 €, bei Ratenzahlung 10-mal 124 €) wird dann das Entgelt des Urlaubskurses pro anerkanntem Ergänzungskurs um 50 € verringert. Bei Zahlungen der Pauschale E mit Rabatt wird die Entgeltreduzierung proportional angepasst.

Termine:

keine Kurse in 2021

19.07.-25.07.2020, Shiatsu-Urlaub im Sommer
09.08.-15.08.2020, Shiatsu-Urlaub im Sommer

Preise

Preise bei Anmeldung außerhalb der Pauschalen oder Aufstockung der Pauschale

je Ergänzungskurs als Einzelkurs 120 €
2 Kurse als Anmeldepaket innerhalb eines Jahres 220 €
3 Kurse als Anmeldepaket innerhalb eines Jahres 300 €
ab 4 Kurse als Anmeldepaket innerhalb eines Jahres je Kurs 90 €
Aufstockung der Pauschale E je Kurs 60 €
Umwandlung der Pauschale AG in Pauschale E (4 Kurse) 280 €
Aufstockung der Pauschale AG oder B je Kurs 80 €

Am preiswertesten sind die Ergänzungskurse jedoch im 4-er Block innerhalb einer Pauschale E (Grundausbildung oder Aufbaustufe I/II).

Ermäßigungen bei Anmeldung außerhalb der Pauschalen

Wiederholung eines Ergänzungskurses als Einzelkurs (außer Supervision) 60 €
2 Kurse in einem Anmeldepaket innerhalb eines Jahres mit einem Wiederholungskurs 165 €
Ergänzungskurse im 3er Paket innerhalb eines Jahres mit einem Wiederholungskurs 250 €
Ergänzungskurse im 3er Paket innerhalb eines Jahres mit zwei Wiederholungskursen 200 €
Rabatt je Wiederholungs-Ergänzungskurs ab 4-er-Paket oder mehr -45 €
*) Absolvent/innen der 3-j. Ausbildung der Shiatsu-Schule Kreuzberg 20 %
*) aktuelle Schüler/innen der Shiatsu-Schule Kreuzberg (mindestens Pauschale B, AG oder E im aktuellen oder im vergangenen Kalenderjahr) 15 %
*) ehemalige Schüler/innen der Schule (mindestens Grundausbildung) 10 %
Schüler-/StudentInnen bis 30 J. ohne Einkommen 15 %
gemeldete Arbeitslose und Hartz IV-EmpfängerInnen 10 %

Pro Anmeldung ist nur eine der obigen Ermäßigungen möglich außer den Ermäßigungen mit *), von
denen eine zusätzlich als zweite Ermäßigung zur Hälfte gewährt werden kann.

Regelungen innerhalb der Pauschale E

  • Innerhalb der Buchung der Pauschale E sind neben dem 8-teiligen Basisunterricht und der AG (in den Aufbaustufen inklusive AG-Wochenende) 4 Ergänzungskurse enthalten.
  • Die in den Preislisten aufgeführten Entgelte für die Pauschalen E gelten nur bei schriftlicher Anmeldung der 4 aus den aktuellen Kursterminen ausgewählten Ergänzungskursen spätestens bis 2 Wochen vor Unterrichtsbeginn von Teil 1 des Basisunterrichts, bei späterer Anmeldung zeitgleich mit dieser.
  • Die aktuellen Ergänzungskurstermine werden in der chronologischen Liste jeweils einem Kalenderjahr zugeordnet, auch wenn noch Kurse des Vorjahres noch aufgeführt sind, die noch nicht stattgefunden haben und eventuell auch schon Kurse des ersten Quartals des Folgejahres. enthalten sein. Die Ergänzungskursliste des Folgejahrs erscheint etwa Anfang Oktober.
  • Gegen einen Aufpreis von 7,50 € pro Kurs können Ergänzungskurse aus der zum Zeitpunkt des 1. Teils des Basisunterichts aktuellen Liste später als 2 Wochen vor Beginn des Basisunterrichts nachgemeldet werden.
  • Gegen einen Aufpreis von 12,50 € pro Kurs können bis zu 2 der 4 Ergänzungskurse aus der Liste, die dem Folgejahr zugeordnet wird, nachgemeldet werden.
  • Die für eine Pauschale E Angemeldeten sind selbst verantwortlich für eventuelle Nachmeldungen. Innerhalb der angegebenen Fristen und zugehörigen Listen nicht ausgewählten Kurse verfallen und Anspruch auf Rückzahlung des anteiligen Entgeltes.
  • Bei Nachmeldungen von Ergänzungskursen muss angegeben werden, zu welcher Pauschale E sie gehören
  • Kurse, die aus wichtigen Gründen versäumt wurden, können auf Kulanzbasis kostenlos nachgeholt werden, wenn der selbe Ergänzungskurs das nächste Mal stattfindet. Voraussetzungen dafür sind, 1. dass der Schule vor dem Kurs das Versäumen schriftlich angekündigt wurde, 2. dass der betreffende Kurs wieder angeboten wird und 3. dass es eine Woche vor Kursbeginn noch freie Plätze gibt. Sollte der Kurs ausgebucht sein, gibt es i.d.R. noch die Möglichkeit, als Zuschauer/in bzw. -hörer/in teilzunehmen. ACHTUNG! Am schwierigsten ist das Nachholen eines versäumten Supervisionskurses. Das Nachholen darf nicht dazu führen, dass der Schule zusätzliche Kosten entstehen, weil ein Unterrichtsblock mehr notwendig wäre als ohne die nachholende Person. Deshalb ist das Nachholen nur möglich, wenn es mit der Nachholenden Person insgesamt 5, 6, 8, 9, 11 oder 12 Teilnehmer/innen gibt. Zudem bringt das Hospitieren bei Ausbuchung des Kurses nicht die Voraussetzung für den Abschlusskurs. Eine sichere Teilnahme ist deshalb bei der Supervision nur durch eine erneute kostenpflichtige Anmeldung möglich!
  • Eine Umbuchung von einem Ergänzungskurs in einen Ergänzungskurs anderen Inhalts ist nur mit Zustimmung der Schulleitung möglich, muss VOR BEGINN des ursprünglich gebuchten Kurses schriftlich beantragt werden und kostet pro Umbuchung 10€ Bearbeitungsgebühr. Umbuchungen sind maximal in Kurse des nächsten Kalenderjahres möglich.
  • Sollte eine Anmeldung zu einem Ergänzungskurs von der Schulleitung abgelehnt werden, z.B. weil der Kurs voll ausgebucht ist, so hat die betroffene Person nach Zugang dieser Mitteilung maximal 4 Wochen Zeit sich einen anderen Kurs auszusuchen.
  • Das gleiche gilt, wenn ein Kurs von der Schulleitung aus organisatorischen Gründen abgesagt oder verlegt werden muss.

Abschlusskurse 1 & 2 (am Ende der 3-jährigen Shiatsu-Ausbildung)

Termine Abschlusskurs 1

12.03.-14.03.2021
Fr / Sa / So je maximal 18:00-22:30h

Voraussetzung: Aufbaustufe I+II

Termine Abschlusskurs 2

19.03.-21.03.2021
Fr / Sa / So je maximal 18:00-22:30h

Voraussetzung: Aufbaustufe I+II